Sehbehinderte

Suchen

FIT-DGS e.V.

Willkommen

Die Gebärdensprache

- d i e s e Brücke verbindet zwei Welten -

 

„Denn der hat viel gewonnen, der das Leben verstehen kann, ohne zu trauern.“
Friedrich Hölderlin aus „Reflexion“

Prof. Dr. Christian Rathmann Institut
für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser der Universität Hamburg

 

Taube und Hörende verwenden verschiedene Sprachen. Taube Menschen kommunizieren vorzugsweise in der Gebärdensprache. Oftmals stellt es für Hörende eine Bereicherung dar, Gebärdensprache zu können. Damit kann die Kommunikation zwischen Menschen mit und ohne Hörbehinderung reibungslos verlaufen.

Die Gebärdensprache ist eine visuell-gestische Sprache mit eigener Grammatik und eigenem Lexikon. Sie existiert seit vielen Generationen. Sie ist nicht international. Beispielsweise wird die Gebärdensprache in Deutschland als „Deutsche Gebärdensprache“ (DGS) bezeichnet. Die Gebärdensprache der Vereinigten Staaten unterscheidet sich von dieser und wird „American Sign Laguage“ (ASL) genannt. Es gibt sogar regionale Dialekte in der Deutschen Gebärdensprache wie auch der anderer Gebärdensprachen. Viele Menschen mit Hörbehinderung verwenden diese Sprache als Erstsprache.

Seit 2002 ist die Deutsche Gebärdensprache in der Gesetzgebung anerkannt. Damit ist es vielen Menschen ermöglicht, mittels der Deutschen Gebärdensprache als vollwertige Bürger in der Gesellschaft zu agieren. Unter anderem werden Gebärdensprachdolmetscher eingesetzt, deren Arbeitssprachen Deutsche Gebärdensprache und Deutsche Lautsprache ist. In der Regel absolvieren sie die Ausbildung an verschiedenen Hochschulen.

Der Einsatz der Gebärdensprachdolmetscher und das Erlernen der Deutschen Gebärdensprache in Kindergärten, an allgemeinbildenden Schulen, so wie an Hochschulen ermöglicht dort die gewünschte Inklusion. Um ideale Voraussetzungen zu schaffen, sind dafür zusätzlich Fragen z.B. zur Realisierung und Finanzierung zu klären.

 

Zur Inklusion bedarf es also einer Brücke.
Die Gebärdensprache ist diese Brücke.
Taube erreichen über sie Hörende.
Hörende erreichen über sie Taube.